Jetzt buchen ☎ +43 1 515 80 - 0
html layout spacer for the image gallery

Dr. Heinrich Resch

Klinischer Osteologe, Rheumatologe, Gastroenterologe & Internist

Heinrich Resch, klinischer Osteologe, Rheumatologe, Gastroenterologe, Internist , Gründungsmitglied und past Präsident der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des Knochens (ÖGKM), past Präsident der Deutschen Gesellschaft für Osteologie (DVO)und Mitglied des Vorstandes der Karl Landsteiner Gesellschaft ist Professor an der Medizinischen Universität Wien, Inhaber des Lehrstuhles für klinische Osteologie an der Sigmund Freud Universität Wien und Abteilungsvorstand der II. Medizinischen Abteilung mit Osteologie/Rheumatologie & Gastroenterologie am KH der Barmherzigen Schwestern in 1060 Wien, einem Akademischen Lehrkrankenhaus der MUW.

Darüber hinaus ist er Leiter des Zentrums für Rheuma und Knochenerkrankungen im Rheumazentrum Oberlaa/ThermeMED Wien. Über die letzten 15 Jahre ist es gelungen hierorts Österreichs größtes Zentrum zum Management von Erkrankungen des Knochens zu entwickeln.

Als Kliniker mit Erfahrung in Grundlagenforschung war es möglich Grundlagenforschung und Patienten orientierte Forschung in einem klinischen Alltag zu implementieren.

Erfahrungen in der Grundlagenforschung auf Ebene von Zellkulturen und Expression verschiedener knochenaktiver Enzyme konnten im Rahmen eines einjährigen Forschungsaufentahaltes an der Bone Unit (Loma Linda University, Loma Linda, CA) von David Baylink generiert werden Als IOF (International Foundation of Osteoporosis)Speaker leitete er Zertifizierungskurse für Densitometrie und Management der Osteoporose in Europa und Asien.

Mein spzielles Interesse gilt der Durchführung und Analytik (Morphometrie, uCT, NanoCT, Genexpression von Zytokinen) von Knochenbiopsien bei den verschiedensten osteologischen Krankheitsbildern.

Ich fungiere als Reviewer für for JBMR, Bone, Maturitas, EJR. Im Rahmen der Leitung meiner Abteilung im Sinne eines Akademischen Lehrkrankenhaus der MUW konnte ich meine Erfahrungen und mein Schwerpunktinteresse zu einem Zentrum für Knochenerkrankungen formen, das den Qualitätsnachweis eines Klinischen Schwerpunktzentrum des DVO führt.

In diesem Zusammenhang verfügen wir über alle diagnostischen und analytischen Methoden zur Diagnose und zum Management von Knochenerkrankungen (Biopsie, iDXA, GE, Lunar, QCT , uCT, nCT und invivo HR-pQCT) Akademischer und wissenschaftlicher Hintergrund bildet die VINFORCE Studiengruppe, die als unabhängiger Verein mit Schwerpunkt Diagnostik und Therapie der Osteoporose und anderer Knochenerkrankungen an den wichtigsten multizenter Zulassungsstudien der letzten 10 Jahre international teilgenommen hat.

Auf Grund seiner Erfahrung als Arzt und Kliniker kommen Patienten aus allen Teilen der Welt, von Politik, Diplomatie, Kunst ja Königshäusern zur Konsultation.